Help
Favorites list
Login/Register

Gemüsecurry mit Kichererbsen und Safranreis

Von: Dorling Kindersley 15/05/2018
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Aufrufe: 140
Speichern
Drucken

    Kochbar

  • Schwierigkeitsgrad : normal
  • Arbeitszeit : Minuten
  • Kalorien : Kcal

zutaten

Für 4 Personen
1 Dose Kichererbsen (420 g)
1 EL Öl
1 Zwiebel, gewürfelt
Knoblauchzehen, zerdrückt
1 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL gemahlene Kurkuma
1 1/2 TL gemahlener Koriander
1 grüne Chilischote, von den Samen befreit, gehackt
2 Kartoffeln, in 4 cm große Stücke geschnitten
2 Möhren, in 4cm große Stücke geschnitten
1 Dose gehackte Tomaten (400 g)
100 g TK-Erbsen
500 ml Gemüsebrühe
100 g junger Blattspinat
Safranreis :
500 ml Gemüsebrühe
6-8 Safranfäden
6 Kardamomkapseln
400 g Basmati-Reis, in einem Sieb gewaschen, bis das Wasser klar abläuft

Zubereitung

1

Die Kichererbsen in ein Sieb schütten; abspülen und abtropfen lassen. Das Öl in einem Topf bei mittlerer Flitze heiß werden lassen. Die Zwiebelwürfel darin mit dem Knoblauch unter Rühren in etwa 3 Minuten glasig dünsten. Kreuzkümmel, Kurkuma, Koriander und Chili hinzufügen; rühren, bis Duft aufsteigt.

2

Kartoffeln und Möhren hinzufügen und durch Rühren mit der Gewürzmischung überziehen. Tomaten, gefrorene Erbsen, Kichererbsen und Brühe untermischen. Das Ganze zugedeckt unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen.

3

Den Spinat dazugeben und zusammenfallen lassen. Das Curry mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4

Für den Reis die Brühe in einem Topf aufkochen lassen. Safran, Kardamom und Reis hineingeben. Die Brühe erneut aufkochen lassen. Den Reis etwa 20 Minuten bei schwacher Hitze garen, bis er die Flüssigkeit aufgenommen hat. Vom Herd nehmen, mit einer Gabel auflockern und zum Gemüsecurry servieren.

Comment:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.