Help
Favorites list
Login/Register

Rindfleischcurry nach Musaman-Art

Von: Anne [Übers.] (mehr) 23/04/2018
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
Aufrufe: 31
Speichern
Drucken

    Kochbar

  • Schwierigkeitsgrad : normal
  • Arbeitszeit : Minuten
  • Kalorien : Kcal

zutaten

Für 4 Personen
1 EL Tamarindenmark
2 EL Öl
750 g Rinderbraten, in mundgerechte Würfel geschnitten
500 ml Kokosmilch
4 grüne Kardamomkapseln, zerstoßen
500 ml Kokoscreme
3 EL Musamanpaste (Fertigprodukt)
2 EL Fischsauce
8 Perlzwiebeln, geschält
8 kleine neue Kartoffeln, geschält
2 EL geriebener Palmzucker oder brauner Zucker
80 g ungesalzene Erdnusskerne, geröstet und gemahlen

Zubereitung

1

Das Tamarindenmark In 125 ml kochend heißes Wasser geben und abkühlen lassen. Dann das Mark mit den Fingerspitzen zerdrücken, damit es sich auflöst. Durch ein Sieb gießen und die Flüssigkeit zurückbehalten.

2

Das Öl in einem Wok erhitzen. Das Fleisch darin portionsweise bei starker Flitze jeweils 5 Minuten kräftig anbraten. Kokosmilch und Kardamom dazugeben und das Fleisch bei schwacher bis mittlerer Hitze 1 Stunde schmoren, bis es weich ist. Aus dem Wok nehmen, die Schmorflüssigkeit durch ein Sieb gießen und beiseltesteilen.

3

Die Kokoscreme im Wok erhitzen und die Musamanpaste unterrühren. 10 Minuten kochen lassen, bis sich das Öl von der Creme trennt. Fischsauce, Zwiebeln, Kartoffeln, Fleisch, Palmzucker, Erdnüsse, Tamarindenwasser und die Schmorflüssigkeit hinzufügen. Alles 25-30 Minuten köcheln lassen.

Comment:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.